Kein Indiz für Vorsatz bei Trunkenheitsfahrt: besonders vorsichtige, langsame Fahrweise
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 

Kein Indiz für Vorsatz bei Trunkenheitsfahrt: besonders vorsichtige, langsame Fahrweise


Dass sich der alkoholisierte Fahrzeugführer besonders vorsichtig verhält und beispielsweise durch seine langsame Fahrweise auffällt, ist keinesfalls ausreichend, um anzunehmen, er sei sich seiner Fahruntüchtigkeit bewusst oder nehme diese billigend in Kauf (Hentschel DAR 1993, 452); gerade das Bemühen um eine kompensierende Fahrweise mag im Täter das Bewusstsein wachhalten, hierdurch gerade seine Fahrtüchtigkeit sicher zu stellen.







 Google-Anzeigen: