Landgericht Zweibrücken Beschluss v. 20.01.1997 - Qs 11/97 - Zur strafrechtlichen Reichweite der Begleitstoffanalyse
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 

LG Zweibrücken v. 20.01.1997: Zur strafrechtlichen Reichweite der Begleitstoffanalyse

Siehe auch Die Begleitstoffanalyse




Das Landgericht Zweibrücken (Beschluss vom 20.01.1997 - Qs 11/97) hat entschieden, dass sich allein aus den Ergebnissen von begleitstoffanalytischen Untersuchungen der Blutprobe, durch die die Trinkangaben des Angeklagten widerlegt seien, gleichwohl nicht der Schluss ziehen lasse, dass zum Tatzeitpunkt eine Blutalkoholkonzentration vorgelegen habe, die die Entziehung der Fahrerlaubnis rechtfertige.







 Google-Anzeigen: