Amtsgericht Nidda Urteil vom 23.08.1995 - 3 OWi 15 Js 71486/95 - Kein Fahrverbot bei Geschwindigkeitsüberschreitung und Nichteinhaltung des Mindestabstandes von 120 m zwischen Ortsschild und Messpunkt
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 



AG Nidda v. 23.08.1995: Kein Fahrverbot bei Geschwindigkeitsüberschreitung und Nichteinhaltung des Mindestabstandes von 120 m zwischen Ortsschild und Messpunkt


Das Amtsgericht Nidda (Urteil vom 23.08.1995 - 3 OWi 15 Js 71486/95) hat hinsichtlich des bei einer Geschwindigkeitsmessung einzuhalten Mindestabstands vom Ortsschild entschieden:



Siehe auch Stichwörter zum Thema Fahrverbot


Trotz Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb einer geschlossenen Ortschaft von 31 km/h mit Pkw ist bei Nichteinhaltung der Mindestentfernung von 120 m zwischen Kontrollstelle und Ortsschild von der Verhängung des einmonatigen Fahrverbots unter Verdoppelung des Regelsatzes des Bußgeldes abzusehen.







 Google-Anzeigen: