Kein Indiz für Vorsatz bei Trunkenheitsfahrt: Täter flüchtet vor Polizeikontrolle
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 



Kein Indiz für Vorsatz bei Trunkenheitsfahrt: Täter flüchtet vor Polizeikontrolle


Bemerkt der alkoholisierte Kraftfahrer eine Polizeikontrolle und versucht er, sich dem Alkoholtest durch die Flucht zu entziehen, so lässt dies nicht den Schluss zu, der Täter sei sich seiner Fahruntüchtigkeit bewusst gewesen, habe also vorsätzlich gehandelt (BayObLG DAR 1985, 242 bei Rüth; OLG Köln DAR 1987, 126; OLG Hamm BA 1977, 122; BA 1978, 376).

Im Schrifttum wird diese Auffassung allerdings vereinzelt abgelehnt (z. B. Krüger DAR 1984, 52; Salger DRiZ 193, 313).







 Google-Anzeigen: