OLG Hamm Beschluss vom 12.04.1999 - 1 Ss OWi 203/99 - Zum Problem eines Rotlichtsverstoßes infolge Sonnenblendung
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 



OLG Hamm v. 12.04.1999: Zum Problem eines Rotlichtsverstoßes infolge Sonnenblendung


Siehe auch Stichwörter zum Thema Rotlichtverstöße








Das OLG Hamm (Beschluss vom 12.04.1999 - 1 Ss OWi 203/99) hat entschieden:
  1. Die Einstrahlung von Sonnenlicht auf eine LZA begründet wegen der damit häufig verbundenen schwierigen oder mißverständlichen Erkennung der jeweiligen Farbphase eine besondere Sorgfaltspflicht des Kraftfahrzeugführers.

  2. Die falsche Wahrnehmung der Farbphase angesichts solcher Lichtverhältnisse führt dann zu einer groben Pflichtverletzung auch in subjektiver Hinsicht, wenn der Kraftfahrzeugführer trotz solcher Lichtverhältnisse ohne weitere Vorsichtsmaßnahmen in einen Kreuzungsbereich einfährt und dort einen Unfall verursacht.








 Google-Anzeigen: