Das Verkehrslexikon

Das Verkehrslexikon




Abstand beim Anfahren nach Grün


Unter dem Gesichtspunkt der Flüssigkeit des modernen Großstadtverkehrs wird diskutiert, ob nach dem Erscheinen von grünem, Ampellicht die Fahrzeuge sich nicht mit einem geringerem als dem an sich physikalisch zu fordernden Sicherheitsabstand in Bewegung setzen dürfen.








Gliederung:


- Allgemeines





Allgemeines:


Stichwörter zum Thema Auffahrunfälle

Auffahren nach Anfahren bei Grün

Unterschreiten des nötigen Sicherheitsabstandes



OLG Hamm v. 04.06.1998:
Vor einer auf "Grün" umspringenden Ampel darf ausnahmsweise so angefahren werden, wie die Fahrzeuge gestanden haben, weil andernfalls die Grünphase nicht ausgenutzt und der Verkehr behindert würde. 10 m Abstand bei 30 km/h sind von daher nicht zu beanstanden. - Auch wer einem vorausfahrenden Kfz. berechtigterweise mit verkürztem Abstand folgt, hat die dadurch geschaffene besondere Lage durch gesteigerte Aufmerksamkeit und erhöhte Bremsbereitschaft auszugleichen.

AG Solingen v. 06.01.2017:
Die Vorschrift des § 4 Abs. 1 Satz 1 StVO ist beim Anfahren bei Grün nicht anwendbar, da anderenfalls die Grünphasen nicht ausgenutzt und der Verkehr behindert werden würde.