Das Verkehrslexikon

Das Verkehrslexikon

Sachverständigengutachten


Es gibt zahlreiche Wissensgebiete, in denen Juristen nicht zu Hause sind; müssen sie - wie z. B. als Richter - dennoch über Fragestellungen wissenschaftlicher Art urteilen, können sie sich eigene Sachkunde auf dem Gebiet beschaffen. In den meisten Fällen wird dies aber nicht gelingen oder ohne vertiefte Ausbildung auch gar nicht möglich sein. In solchen Fällen hilft ihnen dann im Vorfeld ihrer Entscheidung fremder wissenschaftlicher Sachverstand, den sie sich durch Beiziehung von Sachverständigen aus den verschiedensten Wissensgebieten holen.

Die häufigsten Fragen, die auf dem Gebiet des Verkehrsrechts in der Regel sachverständige Hilfe erfordern, finden Beantwortung durch:

Anthropologisch-biometrische Gutachten bei der Bewertung von
Täter-/Foto-Übereinstimmung
Aussagenpsychologische Gutachten
Bemerkbarkeitsgutachten in Unfallfluchtfällen
Gutachten zur Schuldfähigkeit von Tätern
Identitätsgutachten bei Blutprobenverwechslungen
Kfz-technische Gutachten zur Schadenshöhe
Medizinische Gutachten zum Umfang von Personenschäden
Medizinische und biomechanische Untersuchungen zur Unfallkausalität von Wirbelsäulenschäden
Medizinisch-psychologische Fahreignungsgutachten
Unfallanalytische Gutachten







Stichwörter:


Alkohol
Anthropologisch-biometrisches Identitätsgutachten
Atemalkohol
Blutproben-Identitätsgutachten
Diagrammscheibenauswertung
Drogen
Fehlverarbeitung von Unfallfolgen
Geschwindigkeitsmessung
Halswirbelschleudertrauma
Harmlosigkeitsgrenze
Kausalität
Kfz-Schadensgutachten
Kfz-SV-Kosten
morphologischer Bildvergleich
MPU
Privates Gutachten (Kosten)
Prognoserisiko
Sachverständigenverfahren in der Kfz-Versicherung
Schadenspositionen
Schuldfähigkeit
Unfallflucht
Vorschäden
ZPO-Probleme








Datenschutz    Impressum