UDS - Unfalldatenschreiber
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 



UDS - Unfalldatenschreiber

Der Unfalldatenspeicher, kurz UDS, zeichnet ähnlich wie der Fahrtenschreiber im Lkw ständig die Fahrdaten des Fahrzeuges auf, in dem das Gerät eingebaut ist. Anders als bei den Diagrammscheiben des Fahrtenschreibers bzw. des digitalen Tachos findet die Datenspeicherung nicht mechanisch auf Papier oder ähnlichem, sondern in Form einer elektronischen Datei statt. Der UDS ist somit ein computergestütztes Messgerät, das fest im Fahrzeug verbaut ist. Man muss auch nicht den UDS ausbauen, um an die gespeicherten Daten zu kommen. Das Auslesen der Fahrdaten erfolgt mit Hilfe eines handelsüblichen Computers und einer speziellen Software, die dem Computer die Kommunikation mit dem UDS erlaubt.







Gliederung:





Allgemeines:

- nach oben -







 Google-Anzeigen: