Alkohol und Fahrerlaubnisentzug und -erteilung im Verwaltungsverfahren - Führerscheinstelle - Verwaltungsbehörde - Alkoholproblematik - Führerscheinentzug
 

Das Verkehrslexikon
 

Home  |   Webshoprecht  |   Datenschutz  |   Impressum  |     

 





 

 



Alkohol und Fahrerlaubnisentzug und -erteilung im Verwaltungsverfahren








Gliederung:





Allgemeines:

- nach oben -




Abwägung im Eilverfahren:

- nach oben -




Überprüfungswerte in bezug auf Alkoholkonsum:

- nach oben -




Alkoholmissbrauch:

- nach oben -




Alkoholabhängigkeit:

- nach oben -




Ermittlungs- und Strafverfahren im Ausland:

  • OVG Greifswald v. 27.03.2008:
    Wird der deutschen Fahrerlaubnisbehörde lediglich ein Schriftstück einer ausländischen Behörde in ausländischer Sprache über die Beschlagnahme des Führerscheins vorgelegt, das lediglich die Angabe einer Atemalkoholkonzentration enthält, aber kein Messprotokoll und keinerlei Angaben über den Vorgang der Messung, die Art des Messgerätes, die Einhaltung von Warte- und Kontrollzeiten oder über die an der Messung beteiligten Polizeibediensteten, dann ist dies - auch nach Übersetzung und jedenfalls im Verfahren über den einstweiligen Rechtsschutz - keine ausreichende Grundlage für eine Entziehung der Fahrerlaubnis nach verweigerter MPU.

- nach oben -







 Google-Anzeigen: